Welcher Werkzeugkoffer - worauf achten?

Ein leerer Werkzeugkoffer soll es nun sein. Aber welcher soll es werden? Das Angebot an leeren Werkzeugkoffern ist schließlich groß und fast ein wenig unübersichtlich.

Worauf beim Kauf eines leeren Werkzeugkoffers achten?

Der neue Werkzeugkoffer sollte stabil und relativ groß sein. So groß, dass die eigenen Werkzeuge und geplante Neuanschaffungen hinein passen, aber auch nicht zu groß, schließlich braucht das dann mehr Platz.

Gut ist es, wenn in den Werkzeugkoffer Sortierboxen hinein passen, um auch Kleinteile wie Nägel, Schrauben, Dübel oder auch Kabelbinder unterzubringen. Es gibt auch Werkzeugkoffer aus Plastik, die im Deckel bereits Sortierboxen mit drin haben.

Wie gut die Materialqualität sein soll, wird auch mit den Preis des neuen Koffers bestimmen. Von der Materialqualität hängt auch das Gewicht des Werkzeugkoffers ab. Hier wird man wohl, wenn der neue Koffer nicht zu teuer werden soll, aber man sich zum Beispiel auch mal auf den Koffer setzen oder stellen möchte, Kompromisse eingehen müssen. Wer den Werkzeugkoffer eigentlich immer zu Hause an einem festen Platz hat, kann sicherlich auch darauf verzichten, dass der Koffer einen Sturz aus großer Höhe überlebt.

Wieviel Fächer man benötigt oder ob man auch einzeln herausnehmbare Werkzeugtafeln möchte, hängt von der Sammlung, dem Einsatzzweck aber natürlich auch von den eigenen individuellen Bedrüfnissen ab. Ist einem das eh zu nervig, immer jeden Schraubenzieher wieder in seine Schlaufe zurück zu packen, ist ein großes Fach für alle Schraubenzieher bequemer. Möchte man aber immer den Überblick haben, ob auch wirklich alle Schraubenzieher an Bord sind, ist eine Werkzeugtafel, an der jedes Werkzeug seinen Platz hat, natürlich ideal. Dann ist der Mitbewohner oder Kollege schnell überführt, wenn er ausgeliehenes Werkzeug nicht zurückgebracht hat.

Natürlich sollte so ein Werkzeugkoffer auch ordentlich aussehen, aber wenn mir ordentlich reicht und ich nicht gerne einen solchen Gebrauchsgegenstand putzen möchte, sollte ich Abstand von Edelstahlkoffern nehmen, die eben auch gepflegt werden möchten. Zwar sehen Koffer aus Edelstahl meist sehr edel aus und das Werkzeug ist wirklich gut geschützt, aber das Material verliert mit der Zeit an Glanz.

Und wo soll der Koffer aufbewahrt werden? Im feuchten Keller oder draußen? Nicht das das gute Teil anfängt zu rosten. Hier ist man bei Kunststoffkoffern auf der sicheren Seite.

Verschluß des Werkzeugkoffers

Ob ein Werkzeugkoffer abschließbar sein muss, hängt wohl vor allem vom Einsatzzweck und auch vom persönlichen Umfeld ab. Wenn man den Werkzeugkoffer beruflich benötigt und für das Werkzeug entweder selbst verantwortlich ist oder es sich selber anschaffen musste, möchte man sicherlich den Werkzeugkoffer sichern. Schließlich kennt man das ja, da wollte jemand nur mal kurz was leihen und hat dann doch die Rückgabe vergessen. Leihen ist ja ok, aber mit einem Schloß am Koffer behält man besser den Überblick. Oder man wohnt in einer WG und möchte dort dem Werzeugschwund entgegen wirken. Oder man hat neugierige kleine Kinder im Haus, die eben noch nicht ganz verstehen, dass Werkzeug auch gefährlich sein kann. Viele Werkzeugkoffer haben entweder bereits ein eigenes Schloß integriert oder sind zumindest abschließbar, so dass man den Kasten mit einem Vorhängeschloß sichern kann.

Welchen Werkzeugkoffer kaufen?

Den Tipp gibt es eben nicht. Brauche ich nur Ordnung in meiner kleinen Sammlung, damit die im Schrank nicht lose rumfliegt und muss der Koffer nicht viel bewegt werden? Oder bin ich Profi Handwerker und muss den Koffer auch ständig von Baustelle zu Baustelle schleppen? Bin ich zwar kein Profi aber so geschickt, dass Freunde und Verwandte auf mich bauen und habe ich daher auch viele Kleinteile um vom Klempnern über Ventilator anschließen und eine neue Lampe installieren alles bewerkstelligen zu können?

Nervt mich zu viel Ordnung und reichen mir daher eher große Fächer? Oder brauche ich wirklich Übersicht und muss immer wissen, ob der Koffer komplett und vollständig ist?

Oder hängt meine Kofferwahl vor allem am Budget und der neue Koffer soll zwar geräumig sein und stabil, aber mehr als 50 Euro darf der leere Koffer einfach nicht kosten? Günstige leere Werkzeugkoffer bis 50 Euro.

Der große Werkzeugkoffer Vergleich