Welches Werkzeug wofür?

Da hat man nun einen wunderbaren Werkzeugkoffer entwder selbst befüllt oder geschenkt, aber wofür benötige ich nun welches Werkzeug?

Hier eine Übersicht für kleinere Arbeiten im Haushalt, welches Werkzeug in der Werkzeugkiste eignet sich wofür?

Bild aufhängen

Das ist wohl eine der Grundaufgaben und viel Werkzeug benötigt man nicht, um ein Bild (oder einen Spiegel) aufzuhängen. Einen Hammer und ein paar Nägel (außer, es ist eine sehr kritische Wand, in der kein Nagel hält). Selbst wer sonst keine oder kaum Handwerker Arbeiten im eigenen Haus durchführt, ein Bild aufhängen geht immer. Dafür benötigt man eben nur Nägel und einen guten Hammer. Dieser sollte eine gute Verbindung zwischen Stiel und Kopf haben. Und natürlich sollte der Hammer einen soliden Griff haben, damit er gut in der Hand liegt.

Regal aufbauen

Vor dem Regal kaufen steht der Zollstock. Schließlich muss ja erst einmal der Platz ermittelt werden, auf den das Regal schließlich passen soll. Ein Zollstock mit einer Standardlänge von zwei Metern aus Holz reicht meist aus.
Wer beim schwedischen Möbelhaus kauft, bekommt den passenden Inbusschlüssel meist mitgeliefert. Wer auch woanders kauft, sollte einen entsprechenden Satz an Inbusschlüsseln im Werkzeugkoffer haben. Auch Schraubenzieher werden meist benötigt. Wer auch noch ein Regal mit Rückwand kauft, sollte noch einen Hammer und ein paar kleine Ersatznägel im Haus haben.
Gerade wenn das Regel oder ein Schrank viele Schrauben hat, wird man sich einen Akkuschrauber wünschen.

Abfluss verstopft oder es ist etwas reingefallen

Niemals werde ich vergessen, wie meine Schwester einmal eine Kontaktlinse im Abfluss versenkt hat. Wenn Kleinteile in den Abfluss fallen oder dieser verstopft ist, muss man meist nicht unbedingt gleich einen Handwerker rufen. Mit einer guten verstellbaren Wasserpumpenzange oder einer Kombizange lässt sich das Abflussrohr aber meist gut lösen (Eimer drunter stellen nicht vergessen). Allerdings sollte man nicht mit Gewalt arbeiten. Löst sich das Rohr gar nicht, besteht die Gefahr, dass man es verdreht und dann wird es teuer.

Rollo befestigen

Schon etwas fortgeschrittener ist die Befestigung von Rollos oder Vorhangstangen in der Wand. Hier muss gebohrt werden und das ganze mit Schrauben befestigt werden. Wer Rollo oder Vorhangstange kürzen muss oder möchte benötigt eine kleine Metallsäge. Für die Schrauben dann eine Bohrmaschine und gut ist ein Akkuschrauber. Wer ganz genau aufhängen möchte, braucht außerdem eine Wasserwaage.

Bitte vor dem Bohren genau schauen, ob in dem Bereich Stromleitungen lang führen können. Wer ein Regal in die Wand bohren möchte, sollte nicht gerade in gerader Linie über der Steckdose das Loch bohren wollen. Mir ist das einmal passiert (man sollte vor dem Bohren Schränke abrücken, die Steckdosen oder Schalter verdecken könnten). Ich war froh, dass in meiner Werkzeugkoffer Grundausstattung auch Lüsterklemmen, ein kleiner Schraubenzieher und Hammer und Meißel waren (vor solchen Arbeiten dann IMMER die Sicherung raus nehmen).

Lampen befestigen

Nicht immer sind schon entsprechende Löcher in der Decke, in der man die neue Lampe hineinschrauben kann. In diesem Fall benötigt man eine Bohrmaschine, Schrauben und passende Dübel. Um die Lampe dann anzuschließen benötigt man unbedingt auch einen Phasenprüfer, um zu schauen, ob an dem Kabel, an dem man jetzt hantieren möchte, jetzt wirklich kein Strom ist.

Hilfsmittel für Bohrarbeiten: Staubsauger

Praktisch bei allen Arbeiten die mit der Bohrmaschine zu tun haben ist ein Staubsauger praktisch. Direkt neben das zu bohrende Loch gehalten reduziert er doch sehr Staub und Dreck.